AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit wichtigen Kundeninformationen

  • §1 Tätigkeit und Geltungsbereich

Stefan Rindler, Rathausstraße 70/1, 71334 Waiblingen betreibt als gewerblicher Einzelunternehmer unter der Markenbezeichnung „Technotronics“ ein Handels- und Dienstleistungsunternehmen im Bereich IT-und Telekommunikation –im folgenden „Technotronics“ genannt. Ergänzend erstreckt sich das Angebot auf den Untervertrieb von Internet Hosting- und Cloudangeboten sowie der Programmierung von Webinhalten im Kundenauftrag. Technotronics ist nicht im Bereich der Softwareentwicklung und nicht künstlerisch tätig.

Technotronics beliefert ausschließlich gewerbliche Endverbraucher. Kunden die ihre Gewerbetätigkeit aufgeben und dies nicht schriftlich kenntlich machen, oder die Angaben zu ihrer Gewerbetätigkeit nicht wahrheitsgemäß darstellen, stellen sich selbst rechtlich einem gewerblichen Endverbraucher gleich.

Alle gegenwärtigen und zukünftigen Rechtsgeschäfte mit Technotronics werden auf Basis  dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen abgeschlossen. Ersatzweise gelten die gesetzlichen Regelungen. Entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Bedingungen werden von uns nicht anerkannt. Wir widersprechen diesen hiermit ausdrücklich. Entgegenstehende Geschäftsbedingungen des Kunden sind nur gültig, wenn wir diesen ausdrücklich und schriftlich zustimmen.

  • §2 Recht und Gefahrenübergang:

Für alle Geschäftsbereiche gilt das deutsche Recht. Gerichtsstand für alle Vertragsparteien ist Waiblingen. Erfüllungsort für Lieferungen und sonstige Angebote ist ebenfalls Waiblingen, bei Dienstleistungen der Ort an dem die Dienstleitung zu erbringen ist. Der Gefahrenübergang für Warenlieferungen ist ab unserem Firmensitz Rathausstraße 70/1, 71334 Waiblingen. Der Gefahrenübergang bei Lieferung mit verbundener Dienstleistung ist die Haustürkante des Gebäudes in das die Lieferung erfolgt.

  • §3 Vertragssprache:

Die Vertragssprache ist deutsch.

  • §4 Angebot und Vertragsabschluß

Angebote verstehen sich auch dann als freibleibend, wenn das Angebot formlos erfolgt oder dieser Passus nicht ausdrücklich aufgeführt ist. Sofern nicht abweichend angegeben gelten unsere Angebote für den Zeitraum von 14 Tagen. Irrtümer sind stets vorbehalten. Bestellungen bzw. Aufträge können in allen gesetzlich vorgesehenen Formen erteilt werden, sind jedoch in jeder Form bindend. Wir behalten uns vor Erstkunden und Kunden die durch verspätetes Zahlungsverhalten aufgefallen sind nur gegen entsprechende Vorleistung zu beliefern oder jedwede weitere Leistung von der Bezahlung offener Rechnungen abhängig zu machen. Eine Ablehnung weiterer Leistungen und/oder Lieferungen seitens Technotronics entbindet nicht von der Pflicht erhaltene Waren und Dienstleistungen fristgerecht zu bezahlen.

  • §5 Zahlung

Sofern nicht abweichend im Angebot aufgeführt oder schriftlich abweichend vereinbart sind alle Zahlungen mit einer Frist von 7 Tagen nach Rechnungserhalt rein netto und ohne Abzüge auf folgendes Konto zu leisten:
IBAN:                      DE25 6025 0010 0001 1217 06
BIC:                         SOLADES1WBN (Kreissparkasse Waiblingen), Kontoeigentümer Stefan Rindler.
Sollte eine oder mehrere Rechnungsposition(en) unklar, rückständig oder strittig sein, so ist der Kunde berechtigt den Rechnungsbetrag um die entsprechende(n) Positionen(en) zu kürzen. Jede Kürzung ist Technotronics jedoch unverzüglich anzuzeigen um eine zeitnahe Klärung zu ermöglichen. Berechnete Lieferungen und Leistungen denen nicht spätestens nach 7 Tagen nach Rechnungserhalt widersprochen wurde gelten als unstrittig geschuldet. Bei offiziellen Betriebsferien bei Kunden verlängert sich diese Frist bis 7 Tage nach deren Ende. Formfehler auf der Rechnung müssen Technotronics unmittelbar nach Rechnungseingang mitgeteilt werden. Die Änderung von Formfehlern auf der Rechnung hat keine fristverlängernde Wirkung.

  • §6 Aufrechnung und Zurückbehaltungsrechte

Dem Kunden steht das Recht zur Aufrechnung nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder unbestritten sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

  • §7 Eigentumsvorbehalt

Alle gelieferten Waren unterliegen bis zur vollständigen Bezahlung des vereinbarten Kaufpreises dem Eigentumsvorbehalt. Sollten Waren und Dienstleistungen zusammen berechnet werden, so gilt bei Teilzahlungen stets der Grundsatz: „Lohn(Dienstleistung) vor Ware“. Sollte Ware aufgrund des Eigentumsvorbehalts zurück genommen werden, so erfolgt eine Gegenrechnung zur offenen Forderung nur entsprechend dem Wert der zurückerhaltenen Ware zum Zeitpunkt der Rückgabe. In Betrieb genommene Geräte müssen soweit wie möglich wieder in den Auslieferungszustand versetzt und jegliche persönliche Daten gelöscht werden. Dafür ggf. anfallende Aufwendungen werden zu unserem normalen Stundensatz in Rechnung gestellt und dem Erstattungswert der Ware gegengerechnet. Sollte sich eine Ware aufgrund von Beschädigungen oder Gebrauchsspuren nicht wieder in den Auslieferzustand zurück versetzen lassen so gilt der vollständige Verkaufspreis weiterhin als geschuldet. Wir behalten uns vor diese Ware auch ohne weitere Zustimmung des Kunden weiter zu veräußern, sofern sich dafür ein akzeptabler Preis erzielen läßt. Der Verkaufspreis wird der offenen Forderung gegengerechnet. Nicht mehr verkäufliche oder brauchbare Ware wird nach entsprechender Dokumentation entsorgt.

  • §8 Gewährleistung, Mängelrüge

Für die Gewährleistung gelten die gesetzlichen Regeln. Der Kunde ist verpflichtet alle gelieferten Waren nach Erhalt sorgfältig auf einwandfreien Zustand, Funktion und Vollständigkeit zu prüfen. Die Frist zur Bekanntmachung von Mängeln beträgt 7 Tage. Verdeckte Mängel können nur innerhalb einer Frist von 6 Monaten nach Erhalt geltend gemacht werden. Weitergehende Herstellergarantien bleiben hiervon unberührt, müssen aber vom Kunden selbst beim Hersteller geltend gemacht werden. In Fällen einer berechtigten Mängelrüge bei Waren und Dienstleistungen behalten wir uns das Recht vor zunächst nachzubessern, zu reparieren oder Waren zu diesem Zweck zum Hersteller einzusenden. Nach drei erfolglosen Nachbesserungsversuchen steht dem Kunden das Recht auf Wandlung zu. Sollte eine Wandlung nicht möglich sein, kann der Kunde eine Rückabwicklung verlangen. Rückabwicklung ist jedoch nur für mangelhafte Waren, nicht aber für verbundene Dienstleistungen möglich.

  • §9 Haftungsbeschränkung:

Wir haften bei Vertragsanbahnung, Vertragserfüllung oder bei unerlaubter Handlung nur in Höhe der von unserer Betriebshaftpflichtversicherung abgedeckten Beträge sowie für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Die Haftung ist ausgeschlossen für Schäden in Folge von Umständen, die außerhalb unserer Kontrolle liegen. Dazu gehören insbesondere auch Softwarefehler sowie das unerlaubte Eindringen Dritter in IT-Systeme (Hacking) sowie der Befall durch Viren oder andere Schadsoftware. Ebenfalls ausgeschlossen ist jede Haftung für Verlust oder ungewollte Offenlegung von Daten aufgrund defekter, manipulierter oder fehlerhafter Hard- und/oder Software sowie Schaden durch Brand, Kurzschluß oder höhere Gewalt. Die Haftung ist in jedem Fall der Höhe nach durch den Wert der einzelnen Leistungen bzw. des einzelnen Liefergegenstandes begrenzt. Darüber hinausgehende Ansprüche insbesondere für Folgeschäden jeder Art sind ausdrücklich ausgeschlossen.

  • §10 Haftungsausschluß für Leistungen, Hosting, Cloud und Onlineangebote:

Alle unsere Leistungen werden stets nach bestem Wissen und Kenntnisstand erbracht. Sollte sich eine Leistung (auch in späterer Folge) als Fehlerhaft erweisen, so haften wir ausschließlich in Höhe der von uns erbrachten und verrechneten Dienstleistung. Ansprüche hieraus bedürfen der schriftlichen Formulierung. Wir behalten uns das Recht vor eine eventuell fehlerhafte Leistung nachzubessern. Der Kunde ist verpflichtet uns hierfür ausreichend Gelegenheit zu geben.
Bei Störung der Netzwerk- und Serverinfrastruktur, der Internetversorgung sowie insbesondere bezüglich der von Technotronics untervertriebenen Hosting- und Cloudleistungen sowie von Technotronics gehosteter und/oder erstellter Internethomepages inclusive Webshops besteht kein Haftungsanspruch des Kunden gegenüber Technotronics für mögliche Ausfälle oder Datenverluste und deren Folgen wie daraus resultierende Störungen des Betriebs sowie mögliche entgangene Gewinne oder anderweitige Nachteile.

  • §11 Datenschutzerklärung:

Wir verwenden Ihre Bestandsdaten ausschließlich für im Rahmen des normalen Geschäftsbetriebs notwendige Zwecke sowie interne statistische Zwecke. Alle Kundendaten werden unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften der Bundesdatenschutzgesetze (BDSG) und des Telemediengesetz von uns gespeichert und verarbeitet.
Sie haben jederzeit ein Recht auf kostenlose Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung Ihrer gespeicherten Daten. Bitte wenden Sie sich per Email an uns oder senden Sie uns Ihr Verlangen per Post oder Fax.
Wir geben Ihre personenbezogenen Daten einschließlich Ihrer Haus-Adresse und E-Mail-Adresse nicht ohne Ihre ausdrückliche und jederzeit widerrufliche Einwilligung an Dritte weiter. Ausgenommen hiervon sind unsere Dienstleistungspartner, die zur Bestellabwicklung die Übermittlung von Daten benötigen (z.B. das mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen und das mit der Zahlungsabwicklung beauftragte Kreditinstitut). In diesen Fällen beschränkt sich der Umfang der übermittelten Daten jedoch nur auf das erforderliche Minimum.

  • §12 Verschwiegenheitserklärung, Datenvernichtung

Technotronics verpflichtet sich alle auf Kundeneigenen Geräten befindlichen Daten, sowie Bilder, Medieninhalte und Browserverläufe vertraulich zu behandeln, sich nicht anzueignen und unter keinen Umständen Dritten zugänglich zu machen, es sei denn dies wäre mit dem Kunden so vereinbart. Ausgenommen hiervon sind Inhalte bei deren Kenntniserlangung sich Technotronics durch diese Verschwiegenheitsverpflichtung selbst krimineller Mittäterschaft in erheblichem Maße schuldig machen würde oder bei Gefahr für Leib und Leben von Menschen (Kinderpornografie, Terrorismus)
Technotronics löscht grundsätzlich alle Daten von zur Verwertung entgegengenommenen Altgeräten und Datenträgern (Festplatten) sofern diese noch funktionsfähig sind nach demselben Verfahren welches für Staatliche Geheimsachen zur Anwendung kommt.

  • §13 Schlußbestimmung:

Sollten die in dem Vertrag oder den Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthaltenen Vereinbarungen ganz oder teilweise nicht rechtswirksam oder nicht durchführbar sein oder ihre Rechtswirksamkeit oder Durchführbarkeit später verlieren, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertragswerkes nicht berührt werden. Das gleiche gilt, soweit sich herausstellen sollte, daß diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen eine Regelungslücke enthalten. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Vereinbarungen oder zur Ausfüllung der Lücken verpflichten sich die Vertragsparteien, durch Verhandlungen eine angemessene Regelung zu finden, die, insoweit rechtlich möglich, dem am nächsten kommt, was die Beteiligten gewollt haben oder nach dem Sinn und Zweck dieser Vereinbarung gewollt haben würden, sofern sie bei Abschluß dieses Vertragswerkes die Unwirksamkeit oder Nichtdurchführbarkeit der betreffenden Vereinbarung erkannt hätten.

Information zum Batteriengesetz:
Im Lieferumfang vieler Geräte befinden sich Batterien oder Akkus. Diese können auch in den Geräten fest eingebaut sein. Im Zusammenhang mit dem Vertrieb dieser Batterien oder Akkus sind wir als Händler gemäß Batteriegesetz verpflichtet, unsere Kunden auf Folgendes hinzuweisen:
Bitte entsorgen Sie Altbatterien, wie vom Gesetzgeber vorgeschrieben – die Entsorgung im Hausmüll ist laut Batterieverordnung ausdrücklich verboten -, an einer kommunalen Sammelstelle oder geben Sie sie im Handel vor Ort kostenlos ab. Von uns erhaltene Batterien können Sie nach Gebrauch bei uns unter der nachstehenden Adresse unentgeltlich zurückgeben oder per Post an uns zurücksenden.

Technotronics IT-Management & Consulting
Stefan Rindler
Rathausstraße 70/1
71334 Waiblingen

Batterien, die Schadstoffe enthalten, sind mit dem Symbol einer durchgekreuzten Mülltonne gekennzeichnet. Unter dem Mülltonnen-Symbol befindet sich die chemische Bezeichnung des Schadstoffes – zum Beispiel „Cd“ für Cadmium. „Pb“ steht für Blei, „Hg“ für Quecksilber.

Für weitere Informationen beachten Sie auch die Bedienungsanleitungen der Hersteller oder fragen Sie uns.

Waiblingen, den 26.09.2017